Scroll down icon

Aktuelles

Vereinbarung zum Ausbau der Rollenden Landstraße in Südtirol und Trient

Wenige Tage vor Weihnachten haben die italienischen Staatsbahnen RFI Rete Ferroviaria Italiana und die Gesellschaft Interbrennero spa vereinbart, den RoLa-Terminal Roncafort in Trient weiter auszubauen. In Zukunft werden zwei 750 Meter lange Gleise am Terminal exklusiv für den Betrieb der Rollenden Landstraße reserviert. Zur Optimierung der Betriebsabwicklung wird zusätzlich die Traktionsstromversorgung den neuen Gegebenheiten angepasst und ein neues Betriebskonzept implementiert.

Die nach intensiven Verhandlungen vereinbarte Vorgangsweise ermöglicht eine wirkungsvolle Ausweitung der Kapazitäten der Rollenden Landstraße im Wirkungsbereich der Autonomen Provinzen Südtirol/Alto Adige und Trento. Für weitere Fördermaßnahmen sind jährlich 6 Millionen Euro vorgesehen.

 

Zurück