Scroll down icon

Aktuelles

Drei Informationsveranstaltungen zum Erkundungsprogramm Schaftenau – Knoten Radfeld

Die Prüfung der Umweltverträglichkeit des Ausbauvorhabens „Schaftenau – Knoten Radfeld“ läuft auf vollen Touren. Zur vertieften Untersuchung der Boden- und Gebirgsverhältnisse wird nun ein geologisches Erkundungsprogramm gestartet. Je nach Erfordernis sind die Arbeiten auch auf privaten Grundstücken vorgesehen. Ziel ist, mit den Eigentümern tragfähige Regelungen zu vereinbaren. Als Service hat die ÖBB-Infrastruktur AG in den vergangenen Tagen zu gut besuchten Informationsveranstaltungen in den Gemeinden Kundl, Angerberg und Langkampfen geladen.

Voraussichtlich ab Anfang 2018 werden Spezialunternehmen bis zu 52 Bohrpunkte sowie 67 Kilometer Messlinien für geophysikalische Untersuchungen erkunden. Die Ergebnisse stehen den beauftragten Planungsbüros zur Verfügung und sichern eine umweltverträgliche und wirtschaftliche Ausgestaltung der neuen Bahnanlagen.

Zurück