Scroll down icon

Aktuelles

Informationsveranstaltungen zu geophysikalischen Untersuchungen gut besucht

Die Arbeiten am geologischen Erkundungsprogramm im gemeinsamen Planungsraum schreiten weiter voran. In den kommenden Wochen starten geophysikalische Untersuchungen. Dafür müssen Mitarbeiter der für die Messungen beauftragten Fachunternehmen auch private Grundstücke für einige, wenige Stunden betreten.

DB und ÖBB haben in den vergangenen Tagen die Grundstückseigentümer und Pächter zu zwei Informationsveranstaltungen in Flintsbach und Kiefersfelden eingeladen. Knapp 100 Besucher nutzten die Gelegenheit, um ihre Fragen im persönlichen Gespräch mit dem Planungsteam und den Messingenieuren zu klären.

Die Erkundungsbohrungen im Inntal laufen bereits seit Januar 2018. Das geologische Erkundungsprogramm dient dazu, vertiefte Kenntnisse über den Boden- und Gesteinsaufbau zu gewinnen. Diese sind für die weiteren Planungsschritte von entscheidender Bedeutung. Die Positionen der Bohrpunkte und Messlinien ist rein durch das geologische Erkundungsinteresse bestimmt und stellt keine Vorwegnahme von zukünftigen Trassenverläufen dar.

Zurück